BannerbildBannerbild
( 0172 ) 4081875
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinsam für die Kraftausdauer durchgehalten

01. 02. 2020

Angekündigt war das „geliebte“ Zirkeltraining, welches eine Trainingseinheit zur Schulung der konditionellen Fähigkeiten, der Schnelligkeit, der Ausdauer und der Kraft ist.

 

Doch vorher wurde sich mit den generellen Trainingsprinzipien und der vom schwedischen Physiologen Gunnar Borg entwickelten BORG-SKALA beschäftigt.

Die Teilnehmer erfuhren, dass es neben den objektiven Messparametern unter einer Belastung, auch die subjektive Empfindung der Anstrengung während einer Belastung gibt.

Dieses individuelle Empfinden dient als Instrument der Trainingssteuerung. Grundlage ist auch hier wieder die eigene Körperwahrnehmung.

Demnach sollte während des Trainings in sich hineingehorcht werden und die Belastung bewusst wahrgenommen werden.

 

Diese Methode versuchten wir im Rahmen der Erwärmung mit Lauf- und Geh- Variationen in verschiedenen Tempi anzuwenden. 
Dann hieß es Ärmel hochkrempeln und sich dem Zirkeltraining stellen.

5 verschiedene Stationen durchliefen die Teilnehmer. In der Gruppe ließ sich zwar die empfundene Anstrengung nicht minimieren, jedoch fiel das Durchhalten leichter. Im Wechsel zwischen Belastung und Erholung, untermalt mit passender beschwingter Musik, staunten die Teilnehmern nicht schlecht als es hieß: die letzte Station und ihr habt es geschafft.

In insgesamt 45 Minuten wurde die Kraftausdauer trainiert, dabei gemeinsam geschwitzt und sich der Anstrengung gestellt.

 

Das Beste daran: immer wieder mit einem Lächeln und das ist wichtig. Der Spaß an der Bewegung darf nicht verloren gehen und manchmal ist es in der Gruppe einfach leichter! 

 

Bis zum nächsten Mal wenn es heißt: Kräftigung der unteren Extremitäten mit dem Theraband  J

 

Foto: quelle pixabay

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden