BannerbildBannerbild
( 0172 ) 4081875
Link verschicken   Drucken
 

2.Kurseinheit absolviert

18. 01. 2020

Getreu dem Motto: „Never change a winning team!“, wurde die Kursstunde, nach einer kurzen Reflektion zur Vorwoche, mit einem Vortrag über Körperwahrnehmung „Was ist das?“,  „Wozu brauche ich das?“ und „Wie trainiere ich das?“ eröffnet.

Es wurde darüber gesprochen, dass grundsätzlich ohne Köperwahrnehmung kein Ablauf von täglichen Bewegungsabläufen möglich ist. Die Gefahren, die beim Verlust der gesunden Körperwahrnehmung auftreten, sind zusammengetragen worden und jeder Teilnehmer konnte bei einigen Beispielen zustimmen und erkannte sich wieder. Um Belastungsgrenzen zu erkennen und eine drohende Grenzüberschreitung entgegenwirken zu können, ist die Funktionsweise und Aufgabe der Körperwahrnehmung erklärt worden. 

Haben Sie gewusst, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der auf Grund der Lebensweise, der Erwartungshaltung gegenüber der zu erbringenden Leistung und der Fortschritt der Technik eine Dysbalance der Sinne entstehen kann? 

Hier kann nur jeder für sich selbst anfangen, in den richtigen Umständen bzw. Trainingsverhältnissen etwas dagegen zu tun. Auch dazu wurden Anregungen vor dem praktischen Teil gegeben. 

 

Um für die verschiedenen Kräftigungsübungen gut vorbereitet zu sein, wurde sich in der Gruppe gemeinsam mit unterschiedlichen Spielen erwärmt. Schön war es für mich, erneut die Offenheit und das Mitmach-Crédo der Gruppe erleben zu dürfen. Der Spaß dabei stand im Vordergrund und das sah man allen Teilnehmern an.

 

Die Übungen für den ganzen Körper brachte alle zum Schwitzen und auch hier gab es Erkenntnisse, die irgendwie jeder schon irgendwo mal gehört hat: „Weniger ist mehr“ und „Qualität vor Quantität“. Kontrolliertes Handeln und achtsame Umsetzung der gesundheitsorientierten Kräftigungsübungen forderte jeden Einzelnen.

 

Abschließend ging es in die aktive passive Phase und jeder durfte es sich liegend auf der Matte, mit einer Decke zugedeckt, bequem machen. Progressive Muskelentspannung zum Ausklang der Kursstunde. Allen, auch den männlichen Teilnehmern J , war hinterher die Entspannung und das Runterkommen anzusehen. Die Teilnehmer verließen mit einem zufriedenen Lächeln und der Vorfreude auf den nächsten Donnerstag die Sporthalle. Ein besseres Feedback kann ein Übungsleiter nicht bekommen. Sichtbar, ohne große Worte. Alles richtig gemacht und wieder das Ziel erreicht. Vor allem die Teilnehmer, die sich entschlossen haben, sich diesem Kurs anzuschließen und etwas Neues auszuprobieren, sind ihrem persönlichem Vorhaben, etwas für sich und ihre Gesundheit zu tun, treu geblieben. 

 

Wieder freuen wir uns auf die nächste Kursstunde und werden davon auf diesem Weg berichten und einen kleinen Einblick gewähren. 

 

Sportliche Grüße von Marleen 

 

 

Foto: Logo Zentrale Prüfstelle Prävention

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden